Oikos-Verein

hpwaisenheim in cap

Das Waisenheim „Notre Dame de la Médaille Miraculeuse“ in Mapou am Rand von Cap Haïtien hat im Augenblick 85 Kinder. Die Kinder sind in 7 Häusern untergebracht. Jedem Haus steht seit Oktober 2013 eine von OIKOS finanzierte Erzieherin vor und wird durch eine Haushilfe ergänzt. Vorher waren in diesen Häusern ungelernte Billigkräfte beschäftigt, die ihre eigenen, lang verwurzelten Sitten mitbrachten und nicht bereit waren, alte Gewohnheiten gegen neue zu vertauschen.

Die Kinder hatten ein Dach über dem Kopf und regelmäßig zu essen. Der neue Eßsaal

Aber es mangelte ihnen an Erziehung, gezielter Anregung, Unterstützung bei ihren Sorgen, den Hausaufgaben, der Bewältigung der Situation, keine oder extrem arme Eltern zu haben.

Heute hat sich dank dem OIKOS e.V., der die Anstellung von Hausmüttern und ErzieherInnen ermöglicht hat, die Atmosphäre und die Situation gewandelt.

Die Hausmütter sorgen für die Sauberkeit, die Wäsche, die Ordnung.

Die ErzieherInnen

 

 

 

Die ErzieherInnen stehen täglich zur Verfügung. Sie organisieren Kopf, Herz und Hand anregende Spiele, stehen für Fragen der Kinder zur Verfügung, helfen bei den Hausaufgaben, singen mit ihnen, organisieren wunderbare Feste, basteln und sorgen für eine liebevolle Atmosphäre.

Der OIKOS e.V. bemüht sich auch darum, daß die ErzieherInnen an Fortbildungen teilnehmen können. Man lernt in diesem Beruf psychologisch und pädagogisch nie aus.

Der jährliche Spendenbedarf für dieses Projekt liegt bei 13.000,- Euro. Jede Hilfe ist willkommen, um dieses Projekt weiterführen zu können.

Weiteres zum Waisenheim finden Sie unter Berichte / Waisenheim